SDG 2 – Gebetswand

Kein Hunger

Was sagt die Bibel?
Ist nicht das ein Fasten, an dem ich Gefallen habe: Lass los, die du mit Unrecht gebunden hast, lass ledig, auf die du das Joch gelegt hast! Gib frei, die du bedr├╝ckst, rei├č jedes Joch weg! Hei├čt das nicht: Brich dem Hungrigen dein Brot, und die im Elend ohne Obdach sind, f├╝hre ins Haus! Wenn du einen nackt siehst, so kleide ihn, und entzieh dich nicht deinem Fleisch und Blut! (Jesaja 58:6-7)

Wof├╝r kann ich beten?
F├╝r eine Haltung der Dankbarkeit bei denen, die reichlich Nahrung haben. Wir danken Gott f├╝r ausreichende Nahrungsmittelversorgung in vielen Teilen der Welt.
F├╝r die Hunderte Millionen Kinder, die in den ersten 1000 Lebenstagen nicht die richtige Ern├Ąhrung erhalten. Dass Massnahmen getroffen werden, diesem gesundheitssch├Ądliche Ern├Ąhrungsmangel bei Kindern ein Ende zu machen.
F├╝r Weitblick und Weisheit f├╝r diejenigen, die Macht und Einfluss haben, die Verteilung von Nahrungsmitteln gerechter zu gestalten. M├Âgen wir ein Ende des Hungers erleben. M├Âgen diejenigen, die sich daf├╝r einsetzen, Hoffnung und Entschlossenheit bekommen, weiterzumachen.

Was kann ich tun?
Gen├╝gsamkeit: Kaufe nur so viele Lebensmittel, wie Du essen kannst. So vermeidest Du Lebensmittelverschwendung.
Weniger Fleisch: Reduziere schrittweise Deinen Fleischkonsum und probiere ├Âfter vegetarische Variationen.
Regionalit├Ąt: Kaufe regionale Produkte und unterst├╝tze so die Landwirtschaft vor Ort.