SDG 8 – Gebetswand

MenschenwĂĽrdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Was sagt die Bibel?
Arme und bedürftige Arbeiter sollt ihr nicht übervorteilen, ganz gleich ob es sich um Israeliten handelt oder um Ausländer, die in euren Städten wohnen. Zahlt ihnen ihren Lohn jeden Tag vor Sonnenuntergang aus, denn sie sind arm und dringend darauf angewiesen. Sonst rufen sie vielleicht zum HERRN um Hilfe und ihr macht euch schuldig. (5. Mose 24:14-15)

WofĂĽr kann ich beten?
Für Weisheit von Führungskräften und Transparenz bei Entscheidungsprozessen, die Infrastruktur und Finanzen zu verbessern.
Für eine Verbesserung von Arbeitsbedingungen und der Lebensqualität aller Menschen, so daß niemand zurückgelassen wird, Arbeitsplätze für alle verfügbar sind und alle Menschen die Möglichkeit haben, sich weiter zu bilden.
Für ein Ende aller Formen von Missbrauch am Arbeitsplatz: Ausbeutung, Zwangsarbeit und unfaire Praktiken. Möge Gott die Menschen ändern, die den Missbrauch begehen. Mögen diejenigen, die daruntern leiden, Befreiung finden – hin zu Frieden und menschenwürdiger Arbeit.

Was kann ich tun?
Reduce-Reuse-Repair: Schone Ressourcen, indem Du öfter Secondhand kaufst sowie Dinge reparieren lässt. Überlege auch, ob Du wirklich etwas Neues brauchst.
Siegelklarheit: Informiere Dich über die Produktionsbedingungen und entscheide Dich für faire Unternehmen. Tipp: Auf der Internetseite „LifeVERDE“ findest Du eine Sammlung von unterschiedlichen grünen Unternehmen und auf der Website „Siegelklarheit“ Informationen zu den unterschiedlichen Siegeln und ihren Bedeutungen.
Lieferkettengesetz: Wähle Parteien, die sich für ein starkes Lieferketten-Gesetz einsetzen.